Als Sie die Entscheidung getroffen haben, eine Photovoltaikanlage zu betreiben, richtete sich Ihr Augenmerk mit Sicherheit auf mögliche Verschattungen durch Bäume, Häuser usw., weil diese erhebliche Einbußen für die Stromgewinnung bedeuten. Nun setzen sich auf jeder Oberfläche im Freien, also auch auf Ihrer PV-Anlage unterschiedliche Stoffe wie Ruß, Staub, Pollen, Vogelkot usw. ab. Auf  diesen Verunreinigungen beginnen dann Moose und Flechten zu gedeihen. All diese Verschmutzungen wirken wie Verschattung für Ihre PV-Anlage. Ertragsverluste von bis zu 30% bei starken Verunreinigungen sind die Folge. Selbst wenn nur Teile Ihrer Anlage verschmutzt sind, sinkt der Ertrag Ihrer gesamten PV-Anlage merklich. Eine Reinigung sorgt dann wieder für optimale Stromerzeugung durch optimale Sonnennutzung. Regelmäßige Reinigung erhöht die " Lebensdauer " Ihrer Anlage erheblich. Abgesehen davon erfolgt die Reinigung 100% ökologisch. Übrigens ist die Reinigung und speziell der Lohn auch von privaten Betreibern bis zu einer Summe von momentan 1200 Euro pro Jahr steuerlich voll absetzbar. Nutzen Sie die Energie der Sonne optimal durch eine gepflegte PV-Anlage.